Startseite  - Kontakt  - Impressum
 

Vereinsgeschichte

Bereits wenige Jahre, nachdem aus dem damaligen Braunkohletagebau die beiden Seen Helene und Katja entstanden waren, schlugen die ersten Tauchinteressierten wöchentlich ihre Zelte an den Ufern auf.
So dauerte es nicht lange und am 30.10.1968 gründeten 17 Kameraden der Sektion Tauchsport, der GST-GO „Herbert Jensch“, unseren Tauchverein.
Jeder Sonnenstrahl und eine halbwegs erträgliche Wassertemperatur wurde zum Tauchen genutzt, aber auch um ein kleines Camp aufzubauen.
Bei den damaligen Tauchgängen erfolgte die Luftversorgung noch aus 40-Liter-Flaschen!
Im Laufe der Zeit raufte man sich zusammen, Freundschaften entstanden und Wettkämpfe bedeuteten immer wieder eine Herausforderung für uns.
Alle Meistertitel und Medaillen aufzuzählen, die die Taucher der damaligen GST-GO errangen, würde wohl diese Seite hier „sprengen“.
Und bis heute kamen noch so   e i n i g e   dazu!
Am 28.12.74 luden wir erstmalig öffentlich zum Silvestertauchen ein und begrüßten hier unsere ersten Gäste. Seitdem gehört dies zu unseren Traditionen und jährlich zieht diese Veranstaltung Hunderte von Interessierte an, von Nah und Fern, von Jung bis Alt.
Nach einer Baumaßnahme am Katjasee 1974 zog unser Verein, bestehend aus 50 Kameraden, an den Weststrand der Helene.
Nach fast 30 Jahren dort, mussten wir im Herbst 2003 unsere alte Liegenschaft aufgeben, wegen der Abrutschgefahr von Teilen des Ufers.
Erstmal provisorisch untergebracht, mit mehr als nur einem weinenden Auge galt es nun, etwas ganz Neues aufzubauen.
Ideen, Tatendrang und Durchhaltevermögen waren gefragt!
Monatelang wurde in unzähligen Stunden gerackert, Schweißperlen tropften, aber auch Lachtränen kullerten ...
Am 1.10.05 war es endlich soweit: unser neues Clubgelände wurde eingeweiht. Im Inneren wurden die Räume wie ein historisches U-Boot mit so einigen technischen und optischen Raffinessen gestaltet, und wir sind stolz darauf! Sicher werden wir das alles noch viele Jahrzehnte genießen können!
Mit unserem Tauchsport tragen wir aber auch dazu bei, für Touristen und Urlauber unsere Helene noch attraktiver zu machen.
Gegenwärtig sind wir nun über 30 aktive Mitglieder, die jede Tauchsaison intensiv nutzen und gemeinsam viele schöne Stunden an der Helene verbringen.
Seit vielen Jahren schon nennt sich unser Tauchsportverein „Frankfurter Unterwasserclub Helene“ (FUC).
Uns plagt momentan nur ein Problem, unter dem aber leider die ganze Region hier leidet: der Nachwuchs fehlt!
Wir möchten jeden am Tauchsport Interessierten ermuntern, zu uns Kontakt aufzunehmen und einfach mal bei uns rein zu schnuppern.
Es muss ja nicht immer ein Urlaub in der Karibik sein. Auch mit und bei uns kann man seinen Spaß haben, relaxen und immer wieder Neues erleben.
Und das alles zu einem fairen Preis!